Chronologie

Entstehung und Entwicklung bis heute

Die ersten Aktivitäten zur Gründung unseres Wohnprojekts begannen im Jahr 2007. Hier geben wir euch anhand einer Chronologie einen kurzen Überblick über die Schritte, die wir seitdem hinterlegt haben.

2007

2007

Gründung der Genossenschaft, 3 Gründungsmitglieder, 1 Architekt, keiner wohnt heute hier.

2008

2008

Die erste Generalvollversammlung findet statt. Das Grundstück wird bezahlt. Die Genossenschaft hat 24 Mitglieder, von denen 11 noch bei uns wohnen.

2009

2009

Im April wird das blaue Zelt als Wetterschutz angeschafft. Das Ingenieursbüro HOL ING wird für uns tätig.

2010

2010

Im März 2010 beginnt die Gartenplanung mit der Teilnahme an dem Workshop „Mut zur Wildnis“, die Grundstruktur des Gartens entsteht. Im April erfolgt der Wechsel zu den Architekten von Hochfeld&Partner. Als neuer Finanzberater kommt die Firma Conplan dazu. Hinzu kommen 9  neue Mitglieder, die noch heute hier wohnen sowie eine Frau, die später nach Hamburg zieht.

2011

2011

Endlich Baubeginn! Im März 2011 feiern wir das Richtfest. Im September kauft ein Mitglied ein anliegendes freies Grundstück, das als „Pachtgarten“ oder später „Prachtgarten“ von uns genutzt werden kann. 11 neue Mitglieder treten der Genossenschaft bei.

2012 – Einzug!

2012 – Einzug!

Der Bau schreitet voran, zwischen Januar und März wird aufgrund extrem hoher Feuchtigkeit tägliches Lüften der Rohwohnungen von den Mitgliedern organisiert, die Architektin zeigt sich tief beeindruckt von unserem Einsatz. Im Frühling können wir endlich einziehen! Von der Ikea-Stiftung bekommen wir 20.000 € für die Gartengestaltung.  Auf die zukünftige Rasenfläche werden erst mal Phascelia ausgesät zur Bodenverbesserung. Im November macht die Genossenschaft einen Nutzungsvertrag über den Pachtgarten mit dem Besitzer.  Wir begrüßen vier weitere Mitglieder bei uns.

2013

2013

Die Phascelia werden untergepflügt, der Rasen gesät. Im Frühjahr wird der Schuppen für Gartenwerkzeuge und -geräte aufgebaut und gestrichen. Im Juni wird der Holzzaun um die Teiche gezogen, Kinder dürfen nur mit einem „Teichführerschein“ an den Teich. Wir feiern das erste Sommerfest unter dem Parkdeck mit amerikanischer Versteigerung eines Pinguins. Ein weiteres

2014

2014

Ende 13/Anfang 14 wird das Pelletlager umgebaut und vergrößert. Ein Anbau an die Hütte für weitere Gerätschaften wird bewerkstelligt. Dieser wird bei dem 2. Sommerfest unser Getränkeausschank und Bar. Wir feiern nun endlich in unserem wunderschönen Garten! Im Gemeinschaftsraum gibt es jetzt donnerstags Yoga.

2015

2015

Im Februar werden Bilderleisten in den Treppenhäusern angebracht und Bilder gehängt von allen, die malen oder fotografieren. Im Juni haben wir endlich die Akustiksegel im Gemeinschaftsraum, das gibt eine deutliche Verbesserung der Akustik bei den Arbeitstreffen. Das 3.Sommerfest – wir werden richtige Profis im Auf-und Abbauen und Gestalten des Festes. Das Puhl-Mobil liefert Mucke vom Feinsten, die Bar wird immer schöner und die Tombola immer beliebter. Im Dezember kauft die Genossenschaft unseren Pachtgarten. Nach dem Auszug unseres ältestens Mitglieds beginnt unser erstes großes Wohnungstauschkarussel, an dem 5 Wohnungen beteiligt sind.

2016

2016

Im Gemeinschaftsraum wird jetzt dienstags Gymnastik angeboten. Im April kommen vier Picknicktische fürs Gelände und 2 Bänke für die rote Hauswand und vermehren unsere festen und mobilen Sitzgelegenheiten. Das 4. Sommerfest im Garten bringt wieder vielfältige Aktivitäten und Besucher und Gäste und viel Spass! Diesmal neu: das Kickerturnier! Ab September nehmen wir eine syrische Familie auf,sie wohnen 8 Monate in der Gästewohnung und unten im Büroraum. Es gibt zum ersten mal viel Veränderung durch Auszüge,Trennung und andere Ereignisse. Wir suchen neue MitbewohnerInnen, was viel Einsatz erfordert.

2017

2017

Unser 5. Jahr im Wohnprojekt. Das wird gefeiert! 2016 und 2017 sind die Jahre der Handwerker: Die Gewährleistung von 5 Jahren geht dem Ende zu und es werden noch fix Mängel beseitigt von abfallenden Sockelfliesen bis hin zu dem komplett erneuerten Brandschutz in allen Lüfteranlagen. In den 5 Jahren werden ca 380 Mängel aufgelistet und weitergeleitet. Wir sind im Mai 46 Genossenschaftsmitglieder und 18 Kinder in 37 Wohnungen !